Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Klinische Ergebnisse nach Bohrkanalauffüllung mittels autologer Beckenkammspongiosa bei Patienten mit Rezidivinstabilität nach vorderer Kreuzbandplastik 
Übersetzter Titel:
Clinical outcome after bone tunnel grafting with autologous iliac crest in patients with recurrent instability after anterior cruciate ligament reconstruction 
Jahr:
2021 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Braun, Sepp (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Braun, Sepp (Prof. Dr.); Achtnich, Andrea E. (Priv.-Doz. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Kreuzband, VKB, Kreuzbandplastik, VKB-Plastik, Instabilität, Bohrkanalauffüllung, Spongiosaplastik, Beckenkammspongiosa 
Übersetzte Stichworte:
Anterior cruciate ligament, ACL, ligament, cruciate, revision, ACL reconstruction, reconstruction, instability, bone grafting, iliac crest 
TU-Systematik:
MED 670; MED 550 
Kurzfassung:
Ziel der Arbeit war die klinische Evaluation nach Bohrkanalauffüllung mittels autologer Beckenkammspongiosa bei Patienten mit Rezidivinstabilität nach VKB-Ersatzbandplastik. Verglichen wurden hierbei Patienten, die nach primär fehlgeschlagener VKB-Plastik eine Bohrkanalauffüllung erhielten und sich anschließend aktiv für oder gegen eine VKB-Re-Plastik entschieden. 
Übersetzte Kurzfassung:
The aim of the present study was to evaluate the functional outcome after bone grafting with autologous iliac crest in patients with recurrent instability after ACL reconstruction. Therefore, we evaluated the clinical outcome in patients who received bone grafting after a primarily failed ACL reconstruction and then actively decided to have a revision ACL reconstruction (RPNB) or refused to have ACL revision surgery (KRP). 
Mündliche Prüfung:
01.03.2021 
Dateigröße:
4466410 bytes 
Seiten:
75 
Letzte Änderung:
03.05.2021