Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Automated Power Optimization of Sequential Integrated Circuits through Approximate Computing 
Übersetzter Titel:
Automatisierte Optimierung des Stromverbrauchs von sequentiellen integrierten Schaltungen durch Approximate Computing 
Jahr:
2017 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik 
Betreuer:
Stechele, Walter (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Stechele, Walter (Prof. Dr.); De Barros Naviner, Lirida (Prof., Ph.D.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
ELT Elektrotechnik 
TU-Systematik:
DAT 200d 
Kurzfassung:
Approximate Computing is a paradigm promising to increase the power efficiency of integrated circuits by tolerating imprecisions in the circuit. It proposes e.g. to remove parts of a circuit or to over-scale the supply voltage to save power. In this work an approach is presented to efficiently perform the approximation of integrated circuits. Probabilistic fault injections are introduced to model a variety of approximation techniques and FPGA-based emulation is employed to accelerate the circuit...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Approximate Computing ist ein Paradigma, welches verspricht, die Energieeffizienz von integrierten Schaltungen durch die Tolerierung von Ungenauigkeiten zu verbessern. So wird z.B. vorgeschlagen, Teile der Schaltung zu entfernen oder die Versorgungsspannung überzuskalieren. In dieser Arbeit wird ein Ansatz präsentiert, der es erlaubt, Schaltungen effizient zu approximieren. Probabilistische Fehlerinjektion wird genutzt, um verschiedene Approximierungstechniken zu unterstützen und FPGA-basierte E...    »
 
Mündliche Prüfung:
17.07.2017 
Dateigröße:
21961705 bytes 
Seiten:
181 
Letzte Änderung:
26.10.2017