Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Methodik zur maschinenoptimalen Werkzeugeinarbeitung durch virtuelle Kompensation der Werkzeug- und Pressendurchbiegung 
Übersetzter Titel:
Methodology for machine-optimised tool tryout through virtual compensation of tool and press deflection 
Jahr:
2021 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
TUM School of Engineering and Design 
Betreuer:
Volk, Wolfram (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Volk, Wolfram (Prof. Dr.); Drossel, Welf-Guntram (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
FER Fertigungstechnik; MAS Maschinenbau 
Stichworte:
Presswerkzeuge, Karosseriebauteile, Pressenvermessung, Digitaler Zwilling, FEA, Gekoppelte Simulation 
Übersetzte Stichworte:
Stamping dies, car body parts, press measuring system, digital twin, FEA, coupled simulation 
TU-Systematik:
FER 210d; FER 070d 
Kurzfassung:
Karosseriebauteile werden überwiegend mittels umformenden Fertigungsverfahren produziert. Die Einarbeitung der verwendeten Presswerkzeuge ist zeit- und kostenintensiv. Im Rahmen dieser Arbeit wird eine Methodik zur optimalen Auslegung der Werkzeuge entwickelt, mit welcher die Einarbeitungszeit im Werkzeugbau signifikant reduziert werden kann. 
Übersetzte Kurzfassung:
Car body parts are mainly produced using forming manufacturing processes. The tryout of the press tools used is time and cost intensive. Within the scope of this thesis a methodology for the optimal design of the tools is developed, by which the tryout time in the tool shop can be reduced significantly. 
Serie / Reihe:
Schriftenreihe Umformtechnik und Gießereiwesen 
Bandnummer:
30 
ISBN:
978-3-95884-067-6 
Mündliche Prüfung:
06.05.2021 
Dateigröße:
95105608 bytes 
Seiten:
178 
Volltext / DOI:
Letzte Änderung:
26.10.2021