Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Antibiotische Behandlung gegen Chlamydia pneumoniae und Neointima-Proliferation nach Einsatz von koronarem Stent 
Übersetzter Titel:
Treatment of Chlamydia pneumoniae infection with roxithromycin and effect on neointima proliferation after coronary stent placement (ISAR-3) 
Jahr:
2006 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Neumann, Franz-Josef M. (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Neumeier, Dieter (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Restenosis, Chlamydia pneumoniae, Roxithromycin 
Übersetzte Stichworte:
Restenose, Chlamydia pneumoniae, Roxithromycin 
Kurzfassung:
Eine vaskuläre Infektion mit Chlamydia pneumoniae kann entzündliche Reaktionen verstärken, die eine wichtige Rolle in der Neointima-Bildung spielen. Diese stellt die Hauptursache der Restenose nach einer Stentimplantation dar. Das Ziel unserer Studie war es, zu untersuchen, ob die antibiotische Behandlung einer Infektion mit C. pneumoniae eine Restenose nach einer koronaren Stent-Implantation verhindert. Wir haben 1010 Patienten eingeschlossen in eine randomisierte Doppelblindstudie. Die Patient...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Vascular infection with Chlamydia pneumoniae might boost inflammatory responses that play a pivotal part in neointima formation, which is the main cause of restenosis after stenting. Our aim was to investigate whether or not treatment of C pneumoniae infection with antibiotics prevents restenosis after coronary stent placement. We enrolled 1010 consecutive patients with successful coronary stenting into a randomised, double-blind trial. Patients received the macrolide antibiotic roxithromycin 30...    »
 
Mündliche Prüfung:
08.11.2006 
Dateigröße:
334758 bytes 
Seiten:
30 
Letzte Änderung:
24.04.2007