Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Black hole formation from non-axisymmetric instabilities in quasi-toroidal stars 
Übersetzter Titel:
Erzeugung Schwarzer Löcher durch nicht-axialsymmetrische Instabilitäten 
Jahr:
2006 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Physik 
Betreuer:
Müller, Ewald (Priv.-Doz. Dr.) 
Gutachter:
Buras, Andrzej Jerzy (Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
PHY Physik 
Stichworte:
Stellar Astrophysics; Black Hole Physics; Stellar Stability; Numerical Relativity 
Übersetzte Stichworte:
Stellare Astrophysik; Physik Schwarzer Löcher; Stellare Stabilität; Numerische Relativität 
Kurzfassung:
The stability of general relativistic, quasi-toroidal equilibrium polytropes with respect to non-axisymmetric perturbations is studied with non-linear numerical simulations. It is found that in many cases a fragmentation of the polytrope occurs, the number of fragments being determined by the discrete symmetry of the perturbation function. A systematic study of this feature is performed with the objective to relate the fragmentation process to gravitational collapse and black hole formation. In...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Die Stabilität allgemein-relativistischer, quasi-toroidaler Gleichgewichts-Polytropen gegen nicht-axial-symmetrische Störungen wird mit nichtlinearen numerischen Simulationen untersucht. In vielen Fällen wird eine Fragmentation der Polytrope gefunden, wobei die Anzahl der Fragmente durch die diskrete Symmetrie der Störungsfunktion bestimmt ist. Eine systematische Studie dieses Prozesses wird mit dem Ziel durchgeführt, den Fragmentationsprozess mit der Produktion Schwarzer Löcher in Verbindung zu...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der Technischen Universität München 
Mündliche Prüfung:
08.06.2006 
Dateigröße:
8614111 bytes 
Seiten:
161 
Letzte Änderung:
28.08.2007