Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
On-site Infiltration of Roof Runoff by Using Clinoptilolite as An Artificial Barrier Material 
Übersetzter Titel:
Dezentrale Versickerung von Dachabflüsse nach Behandlung mit Klinoptilolith 
Jahr:
2005 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen 
Betreuer:
Wilderer, Peter A. (Prof. Dr. Dr. h.c.) 
Gutachter:
Wilderer, Peter A. (Prof. Dr. Dr. h.c.); Manhart, Michael (Prof. Dr.); Matsui, Saburo (Prof., Ph.D.) 
Format:
Text 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
BAU Bauingenieurwesen, Vermessungswesen; UMW Umweltschutz und Gesundheitsingenieurwesen 
Stichworte:
Roof runoff; Heavy metals; Clinoptilolite; First flush effect; Infiltration; Regeneration; rain height; rain intensity; Runoff rate 
Übersetzte Stichworte:
Dachabfluss; Schwermetalle; Klinoptilolith; Erstablauf; Regenwasserversickerung; Regenerierung; Regenhöhe; Regenintensität; Abschwemmrate 
Schlagworte (SWD):
Dach; Abfluss; Alkali-Heulandit; Schwermetall; Regenwasser ; Versickerung 
TU-Systematik:
UMW 324d; UMW 352d; UMW 415d 
Kurzfassung:
On-site infiltration may be considered as the promising way of managing roof rainwater situations in urban areas, provided the hydrological and geological conditions allow infiltration, and provided the pollutants contained in the collected water are effectively removed before the rainwater enters the soil and the groundwater body. Otherwise, the pollutants may accumulate in the soil leading eventually to highly contaminated sites, and they may contribute to deterioration of the groundwater qual...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Die Vor-Ort-Versickerung ist eine viel versprechende Lösung, Niederschläge in urbanen Gebieten zu bewirtschaften. Grundvoraussetzung ist jedoch, dass mögliche Schadstoffe aus Niederschlagsabflüssen vor einer Versickerung vollständig entfernt werden, um eine Kontamination von Boden und Grundwasser zu verhindern. Ziel der vorliegenden Arbeit war, die Einsetzbarkeit von Klinoptilolith als Barrierematerial zum Rückhalt von Schwermetallen aus Dachabflüssen zu evaluieren. Dabei wurde ein dreiteiliges...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der Technischen Universität München 
Mündliche Prüfung:
11.11.2005 
Dateigröße:
5389163 bytes 
Seiten:
141 
Letzte Änderung:
15.12.2008