Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Battery and fuel cell electric vehicles in the context of the energy transition 
Originaluntertitel:
Cross-sectoral assessment of electric vehicles in Germany and California. 
Übersetzter Titel:
Batterie- und Brennstoffzellenfahrzeuge im Kontext der Energiewende 
Übersetzter Untertitel:
Sektorübergreifende Betrachtung von Elektrofahrzeugen in Deutschland und Kalifornien. 
Jahr:
2016 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik 
Betreuer:
Hamacher, Thomas (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Hamacher, Thomas (Prof. Dr.); Benson, Sally M. (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
ERG Energietechnik, Energiewirtschaft 
Stichworte:
energy transition, battery vehicles, fuel cell vehicles, Power2Gas, hydrogen infrastructure 
Übersetzte Stichworte:
Energiewende, Batteriefahrzeuge, Brennstoffzellenfahrzeuge, Wasserstoffinfrastruktur, Power2Gas 
TU-Systematik:
ERG 700d 
Kurzfassung:
The transportation sector is still heavily dominated by vehicles with an internal combustion engine. Battery and fuel cell electric vehicles (BEVs/FCEVs) offer a sustainable alternative – provided that electricity and hydrogen are generated from renewable energy sources (RES). It is expected that the introduction of BEVs or FCEVs will also help the integration of intermittent RES in the power sector. The thesis developed a holistic model which covered power, heat and transportation sector on a local scale. The results show that FCEVs lead to higher overall costs and require more installations of RES than BEVs for a similar reduction of CO2 emissions. 
Übersetzte Kurzfassung:
Der Transportsektor wird nach wie vor von verbrennungsmotorisch betriebenen Fahrzeugen dominiert. Batterie- und Brennstoffzellenfahrzeuge (BEVs/FCEVs) bieten eine nachhaltige Alternative – vorausgesetzt, dass Strom bzw. Wasserstoff aus erneuerbaren Energiequellen (RES) gewonnen werden. Es wird davon ausgegangen, dass die Einführung von BEVs und FCEVs auch die Integration von intermittierenden RES im Stromsektor begünstigen wird. In dieser Arbeit wurde ein ganzheitlicher Ansatz entwickelt, der den Strom-, Wärme- und Transportsektor auf lokaler Ebene umfasst. Die Ergebnisse zeigen, dass FCEVs im Vergleich zu BEVs zu höheren Gesamtkosten führen und einen stärkeren Zubau von erneuerbaren Energiequellen erfordern um vergleichbare CO2 Einsparungen zu realisieren. 
Mündliche Prüfung:
15.12.2016 
Dateigröße:
13241876 bytes 
Seiten:
238 
Letzte Änderung:
26.01.2017