Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Integrated simulation approach from process simulation to structural analysis for composite components considering manufacturing effects 
Übersetzter Titel:
Integraler Simulationsansatz für eine durchgängige Prozesssimulationskette bis zur Struktursimulation für Komponenten aus Faserverbundwerkstoffen unter Berücksichtigung von Effekten aus Fertigungsprozessen 
Jahr:
2017 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Maschinenwesen 
Betreuer:
Drechsler, Klaus (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Drechsler, Klaus (Prof. Dr.); Long, Andrew (Prof., Ph.D.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
MAS Maschinenbau 
Stichworte:
fibre-reinforced composite, CFRP, integrated simulation approach, mapping, finite element analysis, composite structures, process simulation, virtual process chain, structural analysis, stiffness prediction, shear deformation, manufacturing effects and defects, material variability, woven fabric, modelling, validation 
Übersetzte Stichworte:
Faserverbundwerkstoff, CFK, Integraler Simulationsansatz, Mappingalgorithmus, Finite-Elemente-Analyse, Faserverbundstrukturen, Prozesssimulation, Virtuelle Prozesskette, Struktursimulation, Steifigkeitsvorhersage, Scherverformung, Effekte und Defekte aus Fertigungsprozessen, Materialvariabilität, Gewebe, Modellbilung, Validierung 
TU-Systematik:
WER 440d 
Kurzfassung:
To simulate the material and structural behaviour of composite components more realistic, it is important to integrate the manufacturing process data into a virtual process chain and a structural analysis. Therefore, an algorithm for transferring finite element data between varying simulation approaches and for the subsequent prediction of the material properties influenced by the manufacturing effects and material variability is needed. This work proposes an integrated simulation approach, whic...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Um das Material- und Strukturverhalten von Faserverbundkomponenten realitätsnah abbilden zu können, ist es wichtig die Fertigungsprozessdaten in eine virtuelle Prozesskette und eine Strukturanalyse zu integrieren. Hierfür ist es notwendig, die Finite-Elemente-Daten zwischen unterschiedlichen Simulationsansätzen zu übertragen und Materialeigenschaften unter Berücksichtigung von Fertigungseffekten und Materialvariabilität vorherzusagen. Diese Arbeit stellt einen integralen Simulationsansatz vor, w...    »
 
Serie / Reihe:
Lehrstuhl für Carbon Composites, Fakultät für Maschinenwesen 
Bandnummer:
42 
ISBN:
978-3-8439-3405-3 
Mündliche Prüfung:
19.09.2017 
Letzte Änderung:
12.03.2018