Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Mapping of Atrial Tachycardia by Remote Magnetic Navigation in Postoperative Patients with Congenital Heart Disease 
Übersetzter Titel:
Mapping atrialer Tachykardien mittels „Remote Magnetic Navigation“ bei postoperativen Patienten mit angeborener Herzerkrankung 
Jahr:
2010 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Hessling, Gabriele (Priv.-Doz. Dr.) 
Gutachter:
Hess, John (Prof. Dr., Ph.D.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
Mapping of atrial tachycardia (AT) still presents a challenge in complex congenital heart disease (CHD) patients. The goal of this thesis was to explore the possibility to use remote magnetic navigation (RMN) for AT mapping and then to investigate if RMN can help to reduce fluoroscopy time in a spectrum of patients with CHD after minor atrial surgery, Fontan operation and Senning/Mustard operation. As the first main finding of thesis, mapping of AT in the abnormal atrial anatomical structures af...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Das „Mapping“ atrialer Tachykardien (AT) stellt bei postoperativen Patienten mit angeborener Herzerkrankung noch immer eine Herausforderung für den Elektrophysiologen dar. Das Ziel der Dokterarbeit war es, die Methodik der Stereotaxie oder „Remote Magnetic Navigation (RMN)“ für das AT Mapping in diesem Patientenkollektiv einzusetzen und zu untersuchen, ob RMN zu einer Reduktion der Fluoroskopie Zeit führt. Hierzu wurden Patienten nach kleineren Vorhofeingriffen, nach Fontan Operation und nach Se...    »
 
Mündliche Prüfung:
07.10.2010 
Dateigröße:
10255981 bytes 
Seiten:
90 
Letzte Änderung:
15.12.2010