Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Die Inhibition der Smad2/3-Phosphorylierung in primären humanen Osteoblasten 
Übersetzter Titel:
The Inhibition of Smad2/3-Phosphorylation in Primary Human Osteoblasts 
Jahr:
2011 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Univ.-Prof. Dr. Andreas K. Nüssler 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
Ziel der Arbeit ist es die Auswirkungen einer länger dauernden TGF-β1-Stimulation primärer humaner Osteoblasten zu untersuchen, die intrazellulären Mechanismen der Signaltransduktion des TGF-β1 zu identifizieren und die Möglichkeiten der pharmakologischen Inhibition des identifizierten Signalweges zu prüfen. Eine längerdauernde TGF-β1-Stimulation führt bei diesen Zellen zu einer Steigerung der Proliferation, zu einer erniedrigten Aktivität der alkalischen Phosphatase sowie zu einer verminderten Bildung anorganischer Matrix. Die TGF-β1-Signaltransduktion erfolgt über Smad2/3-Phosphorylierung und kann, ebenso wie dessen Effekte, pharmakologisch durch Alk5-Inhibition mittels SB-431542 blockiert werden. Klinische Relevanz erlangen diese Ergebnisse bei Erkrankungen mit dauerhaft erhöhten TGF-β-Serumspiegeln, wie beispielsweise bei frischen Frakturen langer Knochen, der idiopathischen Osteoporose oder der hepatischen Osteodystrophie. 
Übersetzte Kurzfassung:
This study intends to determine the effects of a long-term stimulation of primary human osteoblasts with TGF-β1, to identify the intracellular mechanism of TGF-β1 signal transduction in these cells and to investigate the possibility of pharmacological inhibition of the signal pathway identified. Long-term TGF-β1 stimulation leads to an increase in proliferation, a decrease in activity of alkaline phosphatase and a decrease in producing anorganic matrix by these cells. TGF-β1 mediates its signal...    »
 
Letzte Änderung:
27.02.2014