Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Vergleich von Pachymetrieverfahren zur präoperativen Planung der Laser In Situ Keratomileusis 
Übersetzter Titel:
Comparison of pachymeter for preoperative planning of Laser In Situ Keratomileusis 
Jahr:
2011 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Univ.-Prof. Dr. Dr. (Lon.) med. Chr.-P. Lohmann 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Pachymetrie, LASIK, Laser In Situ Keratomileusis, Fehlsichtigkeit, Präoperative Planung, Hornhaut, Refraktive Korrektur der Fehlsichtigkeit, Femtosekundenlaser, Excimer Laser, Online OCP, Optischer Kohärenz Pachymeter, Ultraschall, Orbscan II 
Übersetzte Stichworte:
Pachymetry, Pachymeter, LASIK, Laser In Situ Keratomileusis, Ametropie, Preoperative Planning, Cornea, Refractive Surgery Of Ametropia, Femtosecondlaser, Excimer Laser, Online OCP, Optical Coherence Pachymeter, USP, Orbscan II 
Kurzfassung:
Absicht: Ziel der vorliegenden Arbeit ist der Vergleich von Methoden der Hornhautdickenmessung (Pachymetrie) zur präoperativen Planung einer chirurgisch refraktiven Korrektur der Fehlsichtigkeit, z.B. durch Laser In Situ Keratomileusis. Einrichtung: Ort der Datenerhebung war ein ambulantes Operationszentrum der VisuMed AG in der Arabellastr. 19a, 81925 München. Die Untersuchungen erfolgten in Zusammenarbeit mit der Augenklinik der technischen Universität München rechts der Isar in der Ismaninger Str. 22, 81627 München unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. C. Lohmann. Methoden: Im Rahmen einer prospektiven Studie wurden einhundert vierundvierzig Augen von 71 Patienten mit einem durchschnittlichen Alter von 37 +/- 12 Jahren präoperativ untersucht, bevor sie sich einer Femtosekunden LASIK zur Korrektur ihrer Fehlsichtigkeit unterzogen. Zur technischen Ausrüstung zählte neben einem 30.000 Hz Femtosekundenlaser FS30 der Firma IntraLase (AMO IntraLase, Irewine, USA) und einem Excimer Laser Esiris (Schwind Eye Tech Solutions, Kleinostheim, Deutschland), ein AL 2000 Ultraschall Pachymeter der Firma Tomey Europe GmbH (Erlangen, Deutschland) mit einer Sondenfrequenz von 20 MHz, ein Orbscan II Videokeratograph der Firma Bausch & Lomb (Rochester, New York, USA) und ein online OCP (1310nm Echtzeit optisches Kohärenz Pachymeter System) der Firma Heidelberg Engineering (Lübeck, Deutschland). Ergebnisse: Die Hornhautdicken Messergebnisse aller verwendeten Messinstrumente korrelierten präoperativ gut mit einander. Allerdings zeigten sich signifikante Messunterschiede zwischen den einzelnen Methoden. Im direkten Vergleich aller Messmethoden misst das online OCP präoperativ die zentrale Hornhautdicke deutlich dünner als Ultraschall und Orbscan II. Ultraschall und Orbscan II unterscheiden sich nur gering in ihren Messergebnissen. Der Orbscan II misst die dünnste Stelle der Hornhaut dünner als der Ultraschall. Mit einem konstanten Wert unterschätzt das online OCP im Vergleich zu den beiden andern Messverfahren, dem Ultraschall und dem Orbscan II, die zentrale Hornhautdicke. Der Orbscan II überschätzt die dünnen Hornhäute und unterschätzt die dicken Hornhäute. Folgerungen: Obgleich alle getesteten Messinstrumente bei der Messung der zentralen Hornhautdicken vor einer LASIK gut miteinander korrelierten, zeigten sich signifikante Unterschiede bei den Messergebnissen. Keines der in dieser Arbeit besprochenen Pachymetrieverfahren stellt für sich allein die verlässlichste Methode zur präoperativen Bestimmung der zentralen Hornhautdicke dar. Nur unter Berücksichtigung möglichst vieler Verfahren sollte die Hornhaut annähernd genau beurteilt werden. 
Übersetzte Kurzfassung:
Purpose: Comparison of pachymeter for preoperative planning of Laser In Situ Keratomileusis Methods: In this non randomized, prospective case study 144 consecutive eyes were monitored by online optical coherence pachymetry (OCP) and ultrasound pachymetry (USP) before and during application of the interface device and flap creation with the femtosecond laser using non contact online optical coherence pachymetry (Heidelberg Engineering), ultrasound (Tomey) and Orbscan II (Bausch & Lomb). Results: All preoperative measuring results for corneal thickness of all used instruments showed good correlation. Nevertheless there are significant differences of results between every single method. Online OCP showed a demonstrable decrease in corneal thickness in comparison to USP and Orbscan II. USP and Orbscan II differ only slightly. Orbscan II measures the thinnest area of the cornea thinner as USP. Online OCP constantly underrates central corneal thickness in comparison to USP and Orbscan II. Orbscan II overrates thinner corneas and underrates thicker corneas. Conclusion: There is a good correlation between all tested measuring methods before LASIK, but significant differences in the measuring results. None of these tested instruments is a reliable method for preopative measuring of CCT for its own. Corneal thickness should be tested only by considering as many methods as possible. 
Letzte Änderung:
27.02.2014