Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Finanzierung vollstationärer Fälle am Beispiel von vier Krankenhäusern der Maximalversorgung 
Originaluntertitel:
Verhindert das G-DRG-System eine sachgerechte Vergütung der stationären Maximalversorgung von Neugeborenen, Kindern und Jugendlichen? 
Übersetzter Titel:
Reimbursement for inpatient treatments in four different hospitals of maximum care 
Übersetzter Untertitel:
Is the G-DRG-System adequate for the reimbursement of high-level inpatient treatment of newsborns, children and adolescents? 
Jahr:
2011 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Professor Dr. med. Stefan Burdach 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
G-DRG, Finanzierung, Wirtschaftlichkeit, stationäre Behandlung, Maximalversorgung 
Übersetzte Stichworte:
G-DRG, reimbursement, economics, inpatient treatment, hospital of maximum care 
Kurzfassung:
Die Arbeit untersucht die G-DRG-basierte Finanzierung der stationären Behandlung von Neugeborenen, Kindern und Jugendlichen in Kliniken der Maximalversorgung. Als Einflüsse und Besonderheiten, die eine sachgerechte Finanzierung erschweren, wurden u.a. gefunden: hohe Fallzahl sehr kleiner Kinder, Notfälle und aus anderen Kliniken zuverlegte Fälle mit jeweils deutlich höheren durchschnittlichen Kosten; Versorgung von Patienten mit seltenen Erkrankungen; unzureichende Abbildung im Rahmen der DRG-...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
The study investigates G-DRG based reimbursements for inpatient treatment of newborns, children and adolescents in four different hospitals of maximum care. Relevant factors influencing adequate financial compensation were: high number of infants below age of one, emergency cases, inter-hospital transfer of patients, orphan diseases, low quality of data on cost or complex procedures, and insufficient coding quality of multimorbid patients. Implications on the adequacy of financial reimbursemen...    »
 
Letzte Änderung:
27.02.2014