Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Veränderungen der zerebralen grauen Substanz beim Tinnitus aurium 
Originaluntertitel:
eine Voxel-basierte Morphometrie-Studie 
Übersetzter Titel:
Structural brain changes in tinnitus 
Übersetzter Untertitel:
a voxel-based morphometry study 
Jahr:
2011 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Mühlau, Mark (Priv.-Doz. Dr.) 
Gutachter:
Tölle, Thomas Rudolf (Prof. Dr. Dr.); Mühlau, Mark (Priv.-Doz. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
Beim Tinnitus aurium nehmen die Betroffenen ein Geräusch wahr, ohne dass ein externer Stimulus existiert. Periphere (Innenohr) und zentrale (Gehirn) Pathomechanismen werden postuliert. In der vorliegenden Studie wurde die Hirnstruktur von Tinnitus-Patienten mit jener von Gesunden mittels Kernspintomografie und Voxel-basierter Morphometrie verglichen. Innerhalb der Hörbahn fand sich lediglich im Corpus geniculatum mediale ein Mehr an grauer Substanz, während außerhalb der Hörbahn der Nucleus accu...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Tinnitus sufferers perceive a sound in the absence of an external stimulus. Peripheral (inner ear) and central (brain) mechanisms have been postulated. In this study, brain structure of tinnitus sufferers and healthy controls was compared by the use of high-resolution magnetic resonance imaging and voxel-based morphometry. Within the auditory pathways, gray-matter increase was found only in the medial geniculate body. Outside the auditory system, gray-matter decrease was found in the nucleus acc...    »
 
Mündliche Prüfung:
29.03.2011 
Dateigröße:
322008 bytes 
Seiten:
30 
Letzte Änderung:
21.06.2011