Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Klinisch-experimentelle Studie zum extravaskulären Lungenwasser (EVLW) in übergewichtigen Patienten: Korrelation des extravaskulären Lungenwasserindex (ELWI) mit Oxygenierungsmarkern in Abhängigkeit von der gewählten Indizierung des EVLW 
Übersetzter Titel:
Extravascular lungwater (EVLW) in overweight patients: Correlation of extravascular lungwater index (ELWI) to oxygenation-parameters and its dependency on the indexation 
Jahr:
2010 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Huber, Wolfgang L. E. (Priv.-Doz. Dr.) 
Gutachter:
Hauner, Johann J. (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
Der extravaskuläre Lungenwasserindex (ELWI) spielt eine herausragende Rolle im Rahmen des hämodynamischen Monitorings und gilt als ein Prädiktor für die Mortalität. ELWI wird mit Hilfe des Körpergewichts indiziert. Der stetige Anstieg an übergewichtigen Patienten wirft die Frage auf, ob durch die Verwendung von Korrekturformeln die Korrelation des ELWI mit Oxygenierungsmarkern verbessert werden kann. Dazu wurden in einer prospektiven Studie an 50 Patienten, von denen 15 einen BMI>30 kg/m2 aufwiesen, 696 Thermodilutionsmessungen (PiCCO, Pulsion) durchgeführt. Zusammenfassung: ELWI korreliert signifikant mit PaO2/FiO2 und dem Oxygenationsindex, wobei die höchste Korrelation für die Indizierung gemäß dem Predicted Bodyweight (PBW) erreicht wurde. Sowohl der Vorhersagewert für die Mortalität als auch Sensitivität und Spezifität für klinisch relevante Grenzwerte (ARDS: PaO2/FiO2<200mmHg) verbessern sich durch den Gebrauch des PBW. 
Übersetzte Kurzfassung:
Extravascular lungwater index (ELWI) has been shown to predict mortality and plays a decisive role in hemodynamic monitoring. ELWI is indexed to actual body weight. With an increasing number of obese patients, the question remains if any weight-correction formulas should be used to improve the correlation to oxygenation-parameters. Therefore, 696 transpulmonary thermodilution measurements of ELWI (PiCCO, Pulsion) were carried out in 50 patients, whereby 15 patients had a BMI>30 kg/m2. Conclusion: ELWI correlates significantly with PaO2/FiO2 and with oxygenation index, with the highest correlation using the predicted body weight (PBW) for indexation. Both, the predictive value of mortality and sensitivity/specificity for clinical relevant thresholds (ARDS: PaO2/FiO2<200mmHg) were improved using the PBW. 
Mündliche Prüfung:
06.10.2010 
Seiten:
124 
Letzte Änderung:
22.10.2010