Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Catecholamine Homeostasis in Tetrahymena species and High Throughput Toxicity Testing of Selected Chemicals and Ultrafine Particles 
Übersetzter Titel:
Katecholamin Homöostase in Tetrahymena spezies und Hochdurchsatz-Toxizitätsuntersuchungen ausgewählter Chemikalien und Ultrafeiner Partikel 
Jahr:
2009 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Schramm, Karl-Werner (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Huber, Wilfried (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften 
Stichworte:
Aquatic organisms, Catecholamine toxicity, Dopamine receptor, 5-FU toxicity, Metabolite, Microalgae, Nanoparticles, Perfluorinated compounds, Tetrahymena 
Übersetzte Stichworte:
Aquatisch organismen; Dopamin rezeptor; 5-FU toxisch; Katecholaminen toxisch; Metaboliten; Mikroalge ; Nanopartikeln; Perfluoriert verbindungen; Tetrahymena. 
Kurzfassung:
96-well plate formate was used for the determination of toxicity to the CAs, 5-FU, PFCs and TiO2 nanoparticles in Tetrahymena species. Every compound of CAs depleted the total number of cells and consequently exhibited moderate toxicity. Dopamine strongly affected the natural noradrenaline synthesis. Moreover, this exogenous exposure of dopamine and L-DOPA at 0.12 ppm caused the formation of a novel metabolite by Tetrahymena. The molecular weight of this new metabolite was found to be 150 m/z. I...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Mikrotiterplatten wurden zur Toxizitätsbestimmung von Katecholaminen, 5-Fluoruracil (5-FU), polyfluorierten Verbindungen (PFV) und Titandioxid-Nanopartikeln auf Tetrahymena spec. verwendet. Jedes Katecholamin verminderte die Gesamtzahl der Zellen und erwies sich als mäßig toxisch. Stark wurde die natürliche Noradrenalinsynthese von Dopamin gehemmt. Bei exogener Exposition von Dopamin und L-DOPA bei 0,12 ppm wurde die Bildung eines neuen Metaboliten. Das Molekulargewicht wurde zu 150 m/z ermittel...    »
 
Mündliche Prüfung:
20.04.2009 
Seiten:
126 
Letzte Änderung:
24.04.2009