Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Detektion rupturgefährdeter atherosklerotischer Plaques der A. carotis interna mittels Kernspintomographie 
Übersetzter Titel:
Detection of unstable carotid artery stenosis using Magnetic Resonance Imaging 
Jahr:
2010 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Sander, Dirk (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Neumeier, Dieter (Prof. Dr.); Zimmer, Claus (Prof. Dr.); Sander, Dirk (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Detektion, Ruptur, atherosklerotische Plaques, A. carotis interna, Kernspintomographie 
Kurzfassung:
Atherosklerotische Plaques können in Analogie zu histologisch etablierten Parametern nichtinvasiv mittels Kernspintomographie in die Klassen I-VIII eingeteilt werden. Dabei lassen die Läsionen der Klassen IV-VI aufgrund ihrer Morphologie eine besondere Rupturgefährdung vermuten. Ziel der Studie war die Evaluation der klinischen Relevanz dieser Klassifikation zur Detektion rupturgefährdeter Plaques der A. carotis interna. Die Plaques von 50 asymptomatischen und 35 symptomatischen (Apoplex/TIA) Pa...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Atherosclerotic Plaques can be classified by MRI noninvasively as lesion types I-VIII based on histological criteria. Lesion types IV-VI are regarded as unstable plaques because of their plaque morphology. We aimed to evaluate the clinical relevance of this classification for identifying unstable carotid atherosclerotic plaques. The plaques from 50 asymptomatic and 35 symptomatic (stroke/TIA) patients were classified with MRI. Lesion types IV-VI were found significantly more often in symtomatic...    »
 
Mündliche Prüfung:
14.04.2010 
Seiten:
62 
Letzte Änderung:
07.05.2010