Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Handelt es sich bei einem lokal begrenzten Prostatakarzinom mit positivem Resektionsrand um einen organbegrenzten oder um einen nicht-organbegrenzten Tumor? 
Übersetzter Titel:
Should a stage T2 prostate carcinoma with a positive surgical margin be classified organ confined or extracapsular disease? 
Jahr:
2009 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Herkommer, Kathleen (Dr.) 
Gutachter:
Gschwend, Jürgen E. (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
Untersucht wurde der Zusammenhang zwischen pathologischen und klinischen Parametern bei Nachweis eines positiven Schnittrandes (R1) bei Prostatakarzinomoperationen im Stadium pT2 und pT3 und dessen Einfluss auf das progressfreie Überleben. Patienten mit einem pT2R1-Tumor hatten keine niedrigeren progressfreien Überlebensraten als Patienten mit pT2R0. Allerdings wiesen diese Patienten im Median einen höheren PSA-Wert bei Diagnose und einen höheren Anteil an schlecht differenzierten Tumoren auf al...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
We examined the influence of positive surgical margins (R1) on several pathological and clinical parameters in prostate cancer with pathological stage T2 or T3 on progression free survival. Patients with a pT2R1-tumor had no higher risk for PSA-progression than patients with pT2R0. Patients with pT2R1 exhibited higher median PSA at diagnosis, and a higher proportion of tumors with poor differentiation than patients with pT2R0. Progression free survival was in the pT2R0 and pT2R1 groups significa...    »
 
Mündliche Prüfung:
12.11.2009 
Seiten:
48 
Letzte Änderung:
20.11.2009