Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Das PTSD-Konzept bei Patienten mit Implantiertem Cardioverter Defibrillator - Erklärungsmodell eines Maladaptationssyndroms 
Übersetzter Titel:
The PTSD-Concept at patients with an implantable cardioverter defibrillator - explanation modell of an maladaptation syndrome 
Jahr:
2010 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Ladwig, Karl-Heinz (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Ladwig, Karl-Heinz (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
PTBS, ICD, Posttraumatische Belastungsstörung, Maladaptation 
Übersetzte Stichworte:
PTSD, ICD, maladaption 
Kurzfassung:
Bei Patienten, die mit einem Implantierten Cardioverter Defibrillator (ICD) versorgt werden müssen, sind Angst, Depressivität, Hilflosigkeit als psychische Komorbidität häufig. In einer Zufallsstichprobe von 147 ICD Patienten konnten wir erstmals eine klinisch bedeutsame Untergruppe von 26% der Betroffenen mit den Merkmalen einer Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) sichern. Das Krankheitsbild war nicht assoziiert mit somatischen Faktoren oder der Abgabe von ICD Schocks. Weitere schwer...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Patients with implantable cardioverter defibrillator (ICD) often show comorbidity with anxiety, depression, helplessness. For the first time we could, out of a random sample of 147 ICD patients, identify a clinical important subgroup (26% of the sample) which meets the criteria of a posttraumatic stress disorder (PTSD). The symptoms were not associated with somatic factors or the discharge of icd-shocks. In contrast serious psychiatric symptoms were often. Permanent dealing with the disease or u...    »
 
Mündliche Prüfung:
30.04.2010 
Seiten:
112 
Letzte Änderung:
06.07.2010