Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
A Relativistic Density Functional Study of Uranyl Hydrolysis and Complexation by Carboxylic Acids in Aqueous Solution 
Übersetzter Titel:
Relativistische Dichtefunktionaluntersuchungen zur Uranyl-Hydrolyse und -Komplexierung durch Carbonsäuren in wässriger Lösung 
Jahr:
2009 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Chemie 
Betreuer:
Rösch, Notker (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Türler, Andreas (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
CHE Chemie 
Stichworte:
Uranyl Complexation, Calculation, Density Functional Theory 
Übersetzte Stichworte:
UranylKomplexe, Rechnung, Dichtefunctionaltheorie 
Kurzfassung:
Complexes of uranyl in aqueous solution that are of interest in environmental chemistry, have been examined computationally. A scalar relativistic density functional approach together with a polarizable continuum model for solvation effects was used to determine structures and energies. It has been shown for the first time that uranyl monohydroxide is four-coordinate, at variance with earlier suggestions. Various five-coordinate isomers are slightly less stable. Uranyl monocarboxylates of acetat...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Verschiedene für die Umweltchemie relevante Uranylkomplexe wurden rechnerisch untersucht. Hierzu wurde eine skalar-relativistiche Dichtefunktionalmethode sowie ein Modell mit einem polarisierbaren Kontinuum für Lösungsmitteleffekte verwendet, um Strukturen und Energien zu bestimmen. Im Gegensatz zu bisherigen Ergebnissen wurde für Uranylmonohydroxid erstmals eine vierfach koordinierte Spezies vorgeschlagen. Verschiedene fünffach koordinierte Isomere erwiesen sich als etwas weniger stabil. Uranyl...    »
 
Mündliche Prüfung:
19.02.2009 
Seiten:
138 
Letzte Änderung:
25.02.2009