Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Einfluß heterologer und autologer Bluttransfusionen bei der radikalen retropubischen Prostatovesikuloektomie auf die Morbidität und das tumorfreie Überleben bei Patienten mit lokalisiertem Prostatakarzinom 
Übersetzter Titel:
Influence of heterologous and autologous blood transfusions during radical retropubic prostatectomy on tumor-free survival in patients with localised prostate cancer 
Jahr:
2008 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Paul, Roger (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Gschwend, Jürgen E. (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
radikale retropubische Prostatektomie, Bluttransfusionen, Morbidität, tumorfreies Überleben 
Übersetzte Stichworte:
radical retropubic prostatectomy, blood transfusions, morbidity, tumor-free survival 
Kurzfassung:
Im Jahr 1981 äußerte der Nephrologe Clarence C. Gantt in der englischen Fachzeitschrift „The Lancet“ die Vermutung, daß Bluttransfusionen einen Einfluß auf das Immunsystem und somit auf die körpereigene Tumorabwehr haben könnten. Er bezog sich dabei auf Artikel, die über eine längere Überlebenszeit von Nierentransplantaten nach Bluttransfusionen berichteten. In der Folgezeit wurden mehrere Studien veröffentlicht, die eine erhöhte Rezidivrate bei Patienten mit Kolon- und Prostatakarzinom nach...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
In 1981, the nephrologist Clarence C. Gantt hypothesized in "The Lancet" that blood transfusions may influence the immune system and consequently also the defence of cancer cells. He was applying to a few publications that reported a longer survival of kidney transplants after blood transfusions. In the following time several studies were published reporting a higher cancer recurrence rate in patients with colon and prostate cancer. During the 1980s the preponderate opinion was that blood tr...    »
 
Mündliche Prüfung:
06.11.2008 
Seiten:
125 
Letzte Änderung:
14.01.2009