Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Ein idiographischer Ansatz zur Prävention von Krisen in landwirtschaftlichen Familienunternehmen 
Übersetzter Titel:
An idiographic approach for preventing the emergence of crises in family-controlled small farm-enterprises 
Jahr:
2008 
Dokumenttyp:
Habilitation 
Institution:
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften 
Betreuer:
Heissenhuber, Alois (Prof. Dr. Dr. h.c.) 
Gutachter:
Heissenhuber, Alois (Prof. Dr. Dr. h.c.); Eichwald, Berthold (Prof. Dr.).; Wagner, Peter (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
LAN Landbauwissenschaft 
Stichworte:
Krisenfrüherkennung, DEA, Agrarökonomie 
Kurzfassung:
Landwirtschaftliche Familienunternehmen sind, bedingt durch ihre knappen Ressourcen, besonders anfällig für Krisen. Diese können ihre Ursache im Unternehmens-, aber auch im Privatbereich haben. Obgleich die Auslöser von Krisen vielfältig sein können, d.h., dass es sich um Krisen mit politischem, umweltbedingtem, juristischen oder ökonomischem Hintergrund handelt, so bedingen sie üblicherweise bei den betroffenen Stakeholdern des Unternehmens psychologische Prozesse. Die Folge können Entscheidun...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
With their limited resources family-controlled small farm-enterprises are especially vulnerable to the catastrophic consequences of crisis events. Crises may emerge in their private as well as their entrepreneurial sphere. Although crises may be of different origin, like political, environmental, social, legal, psychological or economical origin, they usually incite the psychological processes of an enterprise’s stakeholders. Consequently various biases may influence decision making and crises t...    »
 
Mündliche Prüfung:
04.06.2008 
Seiten:
328 
Letzte Änderung:
12.01.2009