Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Magnetic vascular engineering: development and validation 
Übersetzter Titel:
Magnetisches vaskuläres Engineering: Entwicklung und Validierung 
Jahr:
2008 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Maschinenwesen 
Betreuer:
Prof. Dr. med. Dr.-Ing. habil. Erich Wintermantel 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
FEI Feinwerktechnik, Medizintechnik, Technische Optik, Reprographietechnik 
TU-Systematik:
FEI 340d ; TEC 031d ; MED 470d 
Kurzfassung:
The inherent thrombogenicity of synthetic vascular grafts limits their field of application and their long-term success. In contrast, the luminal surface of blood vessels is lined with an optimal antithrombogenic surface of endothelial cells. The present work presents a novel technology based on the use of magnetic fields to obtain tissue engineered vascular grafts. Vascular cells are loaded with clinically approved superparamagnetic nanoparticles and delivered onto the luminal surface of tubula...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Die inhärente Thrombogenität synthetischer Gefäßprothesen limitiert erheblich den Anwendungsbereich und die Lebensdauer dieser Implantate. Grund dafür ist die fehlende natürliche Endothelauskleidung, die die Innenwand der Blutgefäße im Körper mit einer optimalen antithrombotischen Schicht versieht. Ziel des Projektes ist die Entwicklung neuartiger hybrider Gefäßimplantate, bestehend aus einer synthetischen Trägerstruktur und einer zellulären luminalen Auskleidung für den Einsatz in der Gefäßchir...    »
 
Schlagworte:
Gefäßprothese ; Zellkultur ; Nanopartikel ; Superparamagnetismus ; Blutgerinnungshemmung 
Letzte Änderung:
13.02.2014