Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Die Rezidivstenose nach offener Carotis – TEA, nach Carotis – Eversions – TEA und nach Carotis – PTA 
Übersetzter Titel:
Restenosis after open carotid endarterectomy, after eversion of the carotid artery (CEA) and after carotid stenting (CAS) 
Jahr:
2009 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
von Sommoggy und Erdödy, Karl Stefan (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Neumeier, Dieter (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
ACI, TEA, PTA, Endarterektomie, Carotisstenose, Rezidivstenose 
Übersetzte Stichworte:
ACI, CEA, CAS, Endarterectomy, Recurrence, Carotid restenosis 
Kurzfassung:
Zielsetzung: Ziel dieser Studie ist es die Rezidivraten der ACI (Arteria carotis interna) nach verschiedenen chirurgischen Operationstechniken [Direktnaht, Patchplastik (autolog oder alloplastisch) und Eversion], sowie der minimal - invasiven Carotis – PTA mit Stentimplantation zu vergleichen und zu bewerten. Methoden Die Literaturquellen wurden durch Datenbankrecherchen (Medline® und Serfile®) aus den Jahren 1953 - 2007 ermittelt. Es wurden 61 Arbeiten ausgewählt, die ein Patientenkollektiv von...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Objective: The goal of this study is to compare and to evaluate the recurrence rate of the internal carotid artery (ACI) after different surgical techniques [primary suturing, patchplasty (autologous or alloplastic) and Eversion technique] as well as minimal invasive carotid – PTA (percutaneous transluminal angioplasty) with stenting. Methods Literary sources have been investigated by data bank research (Medline® and Serfile®) between 1953 and 2007. 61 publications have been chosen, which are re...    »
 
Mündliche Prüfung:
17.06.2009 
Seiten:
112 
Letzte Änderung:
22.07.2009