Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
The MAPK phosphatase DUSP1: An IL-10-induced negative regulator of macrophage activation 
Übersetzter Titel:
Die MAPK Phosphatase DUSP1 ist ein IL-10 induzierter negativer Regulator aktivierter Makrophagen 
Jahr:
2007 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Lang, Roland H. (Priv.-Doz. Dr.) 
Gutachter:
Daniel, Hannelore (Prof. Dr.); Lang, Roland H. (Priv.-Doz. Dr.); Bauer, Stefan (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften 
Stichworte:
Macrophage deactivation, IL-10, DUSP1, MKP-1, Dual-specificity phosphatases, p38, LPS shock 
Übersetzte Stichworte:
Makrophagen Deaktivierung, IL-10, DUSP1, MKP-1, Dual-specificity phosphatasen, p38, LPS Schock 
Schlagworte (SWD):
Makrophagen-Inhibitionsfaktor; Cytokine; Immunreaktion 
TU-Systematik:
CHE 880d 
Kurzfassung:
The negative control of activated macrophages is an important mechanism to avoid immune pathology. A central regulator is the cytokine IL-10, which inhibits the production of numerous cytokines and chemokines. In this study, the phosphatase DUSP1 was identified as a key mediator of the inhibitory IL-10 effect. The DUSP1-dependent deactivation of the MAPK p38 correlated with the inhibition of pro-inflammatory cytokines in macrophages. Upon LPS challenge or the induction of polymicrobial peritonit...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Die negative Kontrolle von aktivierten Makrophagen ist ein wichtiger Mechanismus um pathologische Entzündungssyndrome zu vermeiden. Ein zentraler Regulator ist das Zytokin IL-10, welches die Produktion einer Vielzahl von Zytokinen und Chemokinen hemmt. In der vorliegenden Arbeit konnte die Phosphatase DUSP1 als ein Vermittler der inhibitorischen Wirkung von IL-10 identifiziert werden. Die DUSP1 abhängige Deaktivierung der MAPK p38 korrelierte mit der Inhibition proinflammatorischer Zytokine in M...    »
 
Mündliche Prüfung:
19.12.2007 
Seiten:
126 
Letzte Änderung:
23.09.2009