Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Frosthebungsverhalten von Böden infolge tief liegender Vereisungskörper 
Übersetzter Titel:
Frost heave response of soils due to deeply located frozen areas 
Jahr:
2007 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen 
Betreuer:
Vogt, Norbert (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Semprich, Stephan (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
BAU Bauingenieurwesen, Vermessungswesen 
Stichworte:
Grundbau, Bodenvereisung, Frosthebung 
Schlagworte (SWD):
Grundbau; Frosthub; Bodenvereisung 
TU-Systematik:
BAU 200d 
Kurzfassung:
Frosthebungen können im Wesentlichen auf zwei Ursachen zurückgeführt werden: die ca. 9%ige Volumenzunahme bei der Entstehung von Eis aus Wasser und die Bildung von Eislinsen an der Grenze vom gefrorenen zum ungefrorenen Boden. Diese Effekte wurden bei drainierten Verhältnissen unter unterschiedlichen Randbedingungen – insbesondere der Variation der Auflast – im bodenmechanischen Labor versuchstechnisch untersucht. Aufbauend auf die Versuche wurde ein Rechenmodell entwickelt, welches den physikal...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Frost heave can essentially be attributed to two causes: the increase of approximately 9% in pore water volume when it turns to ice and the growth of ice lenses at the boundary between frozen and unfrozen soil. These effects were analysed under various boundary conditions - particularly under different superimposed loads - in drained laboratory tests. Based on the test results a mathematical model was developed, which satisfies the physical boundary conditions and is able to reproduce all effe...    »
 
Mündliche Prüfung:
18.12.2007 
Seiten:
198 
Letzte Änderung:
19.11.2009