Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Hybride Inbetriebnahme von Produktionsanlagen 
Originaluntertitel:
von der virtuellen zur realen Inbetriebnahme 
Übersetzter Titel:
Hybrid Commissioning of production plants 
Übersetzter Untertitel:
From virtual to real commissioning 
Jahr:
2007 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Maschinenwesen 
Betreuer:
Bender, Klaus (Univ.-Prof. Dr.-Ing.) 
Gutachter:
Bender, Klaus (Univ.-Prof. Dr.-Ing.); Zäh, Michael (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MAS Maschinenbau 
Stichworte:
Inbetriebnahme, Produktionsanlagen, Simulation 
Übersetzte Stichworte:
commissioning, production plants, simulation 
Kurzfassung:
In der Dissertation Hybride Inbetriebnahme von Produktionsanlagen wird ein neuer Ansatz zur Inbetriebnahme von Produktionsanlagen diskutiert. Ziel dieses Ansatzes ist es, die Inbetriebnahme von Produktionsanlagen sicherer, systematischer und aufwandsärmer durch zu führen. Der Fokus liegt dabei in der Reduzierung des Inbetriebnahmeaufwands durch die Vermeidung von Anlagenbeschädigungen und einer Verminderung des Produktionsausschusses. Dies wird schrittweise durch eine abnehmend virtuelle Inbetriebnahme und eine Inbetriebnahme ohne Prozessgut erreicht.
Bei der Hybriden Inbetriebnahme wird zusätzlich zur realen Anlage eine partielle Simulation dieser Anlage parallel geschaltet. Im Laufe des Inbetriebnahmeprozesses wird die simulierte Anlage schrittweise durch die reale Anlage ersetzt. Die Hybride Inbetriebnahme beschreibt somit ein schrittweises Vorgehen von der virtuellen zur realen Inbetriebnahme. 
Übersetzte Kurzfassung:
In the dissertation Hybrid Commissioning of production plants, a new approach for commissioning of production plants is discussed. The goal of this approach is to execute the commissioning of production plants safer, more systematically and less time-consuming. The focus thereby is to reduce the commissioning efforts by avoiding damaging of the plant and to reduce the waste of production. This goal is achieved stepwise by a decreasing virtual commissioning and a commissioning without process-good.
For the Hybrid Commissioning, in addition to the real plant, a partial simulation of this plant is connected in parallel. In the course of the commissioning process, the simulated plant is replaced successively by the real plant. Thus, the Hybrid Commissioning describes a stepwise procedure from a virtual to a real commissioning. 
Letzte Änderung:
17.01.2012