Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Experimentelle Untersuchungen zur Charakterisierung eines Signalmoleküls der Süßwasserschnecke Biomphalaria glabrata in der Wirtsfindung durch Schistosoma mansoni, Erreger der intestinalen Bilharziose 
Übersetzter Titel:
Experimentelle Untersuchungen zur Charakterisierung eines Signalmoleküls der Süßwasserschnecke Biomphalaria glabrata in der Wirtsfindung durch Schistosoma mansoni, Erreger der intestinalen Bilharziose 
Jahr:
2008 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Univ.-Prof. Dr. G. A. Häcker 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
Die Schistosomiasis (Bilharziose), eine der häufigsten Wurmerkrankungen in den Tropen, ist weltweit verbreitet und wird durch die Trematoden-Art Schistosoma mansoni hervorgerufen. Die Entwicklung der Saugwurmlarven (Miracidien) ist an ihren spezifischen Zwischenwirt, die Süßwasserschnecke, gebunden. Das Auffinden und Eindringen in den Zwischenwirt wird durch einen oder mehrere chemische Botenstoffe vermittelt, welche die Schnecke in ihre Umgebung abgibt. Aus schneckenhaltigem Wasser konnte mit H...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Die Schistosomiasis (Bilharziose), eine der häufigsten Wurmerkrankungen in den Tropen, ist weltweit verbreitet und wird durch die Trematoden-Art Schistosoma mansoni hervorgerufen. Die Entwicklung der Saugwurmlarven (Miracidien) ist an ihren spezifischen Zwischenwirt, die Süßwasserschnecke, gebunden. Das Auffinden und Eindringen in den Zwischenwirt wird durch einen oder mehrere chemische Botenstoffe vermittelt, welche die Schnecke in ihre Umgebung abgibt. Aus schneckenhaltigem Wasser konnte mit H...    »
 
Schlagworte:
Biomphalaria glabrata ; Wirtsfindung ; Schistosoma mansoni 
Letzte Änderung:
12.02.2014