Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Schlafentzug und motorische Aktivität bei depressiven Patienten 
Übersetzter Titel:
Sleep deprivation and motor activity in depressed patients 
Jahr:
2007 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Wiegand, Michael H. (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Wiegand, Michael H. (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Depression, Schlafentzug, Aktometer 
Kurzfassung:
Schlaf, Aktivität und Depression beeinflussen sich wechselseitig. In der vorliegenden Arbeit wird erstmals die motorische Aktivität depressiver Patienten während eines therapeutischen Schlafentzuges über 40 Stunden mit Hilfe eines Aktometers durchgehend erfaßt. Die Gruppe der Patienten, deren Stimmung sich durch den Schlafentzug verbessert, zeigt eine andere Ausprägung der motorischen Aktivität als die Gruppe der Patienten, bei denen keine Besserung eintritt. Anhand des Zusammenhangs zwischen Wi...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Sleep, activity and depression affect each other bidirectional. This work presents for the first time the continously measured motor activity of depressed patients by acitmetry during a therapeutic sleep deprivation of 40 hours. The patients responding to sleep deprivation showed a different development of motor activity than the patients with no response. Considering the effect of sleep deprivation and the level of motor activity, different models of action were discussed. 
Mündliche Prüfung:
03.05.2007 
Seiten:
95 
Letzte Änderung:
05.06.2007