Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Hochdruckbehandlung humaner Zellen als Grundlage für die Entwicklung einer Tumorvakzine 
Übersetzter Titel:
High Hydrostatic Pressure Treated Tumourcells - Perspectives of a Pressure-Inactivated Whole Cell Tumour Vaccine 
Jahr:
2007 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Meyer-Pittroff, Roland (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Meyer-Pittroff, Roland (Prof. Dr.); Herrmann, Martin (Prof. Dr. Dr. habil.); Schlücker, Eberhard (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften 
Stichworte:
Hochdrucktechnologie, maligne Erkrankungen, Vakzinierung, Tumorvakzine, Tumorzellen, Apoptose, Nekrose 
Übersetzte Stichworte:
High Hydrostatic Pressure, HHP, Tumourvaccines, Cancer, Cancercells, Apoptosis, Necrosis 
Schlagworte (SWD):
Tumorzelle; Impfstoff; Hochdrucktechnik 
TU-Systematik:
MED 321d; MED 335d; MED 460d 
Kurzfassung:
Ein Ansatz zur Therapie maligner Erkrankungen ist die Vakzinierung mit inaktivierten autologen Tumorzellen. Es wurde untersucht, ob durch Hochdruckbehandlung > 100 MPa Tumorzellen bei Erhalt ihrer Immunogenität inaktiviert werden können und welche Formen des Zelltodes ausgelöst werden. Es konnte gezeigt werden, dass ab 200 MPa Apoptose und ab 300 MPa Nekrose induziert wird. Sowohl hochdruckbehandelte apoptotische, als auch nekrotische Zellen behalten ihre Immunogenität im Tiermodell bei. 
Übersetzte Kurzfassung:
One therapeutic approach is based on the vaccination of cancer patients with inactivated autologous tumour cells. Aim of this work was to test the treatment of tumourcells with high hydrostatic pressure (HHP) > 100 MPa as an alternative technique to inactivate cell based vaccines. We analyzed the matter of cell death, the efficacy of the inactivation, and the immunogenicity of cells treated applying HHP. At 200 MPa, cells died by apoptosis. Furthermore cells pressurized above 300 MPa necrotized...    »
 
Mündliche Prüfung:
05.04.2007 
Seiten:
114 
Letzte Änderung:
14.08.2007