User: Guest  Login
Original title:
Technische Umsetzung einer Gewannebewirtschaftung als "Virtuelle Flurbereinigung" mit ihren ökonomischen und ökologischen Potenzialen 
Translated title:
Technical Implementation of Transborder Farming as a "Virtual Land Consolidation" and its Economic and Ecologic Potentials 
Year:
2006 
Document type:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Advisor:
Auernhammer, Hermann (Univ.-Prof. Dr.agr. Dr.agr.habil.) 
Referee:
Heißenhuber, Alois (Prof. Dr. Dr. h.c.); Wagner, Peter (Univ.-Prof. Dr.agr.) 
Format:
Text 
Language:
de 
Subject group:
LAN Landbauwissenschaft 
Keywords:
Gewann; Gewannebewirtschaftung; Teilschlagbewirtschaftung; Präziser Ackerbau; automatische Prozessdatenerfassung; Datenmanagementsystem 
Translated keywords:
transborder field; transborder farming; site specific farming; precision farming; automated process data acquisition; data management system 
Controlled terms:
Gewannebewirtschaftung; Datenmanagement; Teilschlagbewirtschaftung 
TUM classification:
LAN 049d; LAN 104d 
Controlled terms (agricultural engineering):
Pflanzenproduktionsverfahren; Verfahren; Präzisionslandwirtschaft; Prozeßtechnik; Maschinenkosten; Ökonomie; Ökologie 
Abstract:
Die Gewannebewirtschaftung stellt einen Ansatz der virtuellen Flurbereinigung dar, in klein strukturierten Landschaften durch gemeinsame Bewirtschaftung nebeneinanderlie-gender Flächen eine größere Wirtschaftlichkeit bei der Produktion zu erreichen. Bei der Gewannebewirtschaftung bleiben sowohl die vorhandenen Besitz- und Pachtverhältnisse als auch die Nutzungsverhältnisse bestehen. Die Landwirte nebeneinanderliegender Fel-der einigen sich auf gemeinsame Fruchtfolgen und Bearbeitungszeitpunkte u...    »
 
Translated abstract:
Transborder farming is an approach of virtual land consolidation. In small-structured land-scapes, a joint cultivation of adjoining plots allows a higher economic efficiency in produc-tion. Land tenure and tenancy as well as the use of the land are not changed by transbor-der farming. Farmers agree in common crop rotations and points of cultivation and man-age production by using the best mechanisation and the best know-how among them-selves for each working process. Therefore, it is almost not...    »
 
Series:
MEG Schriftenreihe 
Series volume:
441 
Publication :
Universitätsbibliothek der Technischen Universität München 
Notes:
http://www.vdi.de/42094.0.html 
Oral examination:
08.02.2006 
File size:
7799678 bytes 
Pages:
146 
Last change:
24.08.2010