Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Cellular recognition of microbial patterns through toll-like receptor (TLR) 2 
Originaluntertitel:
Analysis of molecular requirements and monoclonal antibody mediated blockage 
Übersetzter Titel:
Zelluläre Erkennung mikrobieller Produkte über Toll-ähnlichen Rezeptor (TLR) 2 
Übersetzter Untertitel:
Analyse der molekularen Grundlagen und Hemmung mittels monoklonalem Antikörper 
Jahr:
2004 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Kirschning, C. J. (Dr.rer.nat.) 
Gutachter:
Scherer, Siegfried (Prof. Dr.); Bauer, S. (Priv.-Doz. Dr.rer.nat.) 
Format:
Text 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
MED Medizin; BIO Biowissenschaften 
Stichworte:
Toll-like receptor (TLR); Pathogen-associated molecular pattern (PAMP); Leucine-rich repeat (LRR); Monoclonal antibody (mAb); Septic shock 
Übersetzte Stichworte:
Toll-ähnlicher Rezeptor (TLR); Pathogen-assoziiertes molekulares Muster (PAMP); Leuzin-reiches Wiederholungsmotiv (LRR); monoklonaler Antikörper (mAb); septischer Schock 
TU-Systematik:
MED 403d; MED 450d; BIO 770d; BIO 220d 
Kurzfassung:
Toll-like receptor (TLR) 2 mediates cellular recognition of microbial products. It has not been elucidated previously whether TLR2 binds its agonists directly or whether binding of an endogenous spaetzle-like ligand initiates receptor signaling as is exemplified by cell activation through the prototype TLR "toll" of Drosophila. We found by mutational analysis of the TLR2-ectodomain (ED) that distinct agonists utilize different subdomains of the TLR2-ED. Correspondingly, the TLR2-ED N-terminal th...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Toll-like Rezeptor (TLR) 2 vermittelt die zelluläre Erkennung spezifischer mikrobieller Produkte. Da der Rezeptor „Toll" von Drosophila auf diverse Stimuli hin indirekt über die Bindung des endogenen Liganden „Spätzle" aktiviert wird war zu erwägen, ob auch TLR2 exogene Liganden nicht selbst bindet. Die Funktionsuntersuchung von mutagenisierten Rezeptovarianten implizierte jedoch direkte Interaktionen. Das N-terminale Drittel der TLR2-ED bildet nämlich eine unabhängige Subdomäne, die in die Erke...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
24.11.2004 
Schlagworte:
Pathogener Mikroorganismus Toll-like-Rezeptoren Monoklonaler Antikörper Sepsis Toxin Erkennung 
Dateigröße:
7998896 bytes 
Seiten:
123 
Letzte Änderung:
25.04.2006