Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Characterising site-specific water availability 
Übersetzter Titel:
Charakterisierung der standortspezifischen Wasserverfügbarkeit 
Jahr:
2002 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Schmidhalter, U. (Univ.-Prof. Dr.) 
Gutachter:
Auerswald, K. (apl. Prof. Dr.); Stuetzel, H. (Univ.-Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
LAN Landbauwissenschaft 
Stichworte:
water availability; transpiration; silicon; site-specific management; precision agriculture 
Übersetzte Stichworte:
Wasserverfügbarkeit; Transpiration; Silicium; Teilflächenspezifische Bewirtschaftung 
Kurzfassung:
The leaf water potential and the soil matric potential as well as the silicon accumulation in leaves were studied as characteristics of site-specific water availability. Site-specific water availability could be described in a semi-quantitative way when the soil matric potential was correlated to the midday leaf water potential. Crop transpiration, hence water availability, could be roughly estimated from the changes in the Si-content of leaves. Therefore this parameter may rather be able to rev...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Um die standortspezifische Wasserverfügbarkeit zu charakterisieren, wurde die Eignung von Blattwasserpotential und Bodenmatrixpotential sowie die Eignung der Siliciumakkumulation in Blättern untersucht. Die Wasserverfügbarkeit an verschiedenen Standorten konnte semi-quantitativ beschrieben werden, wenn das Bodenmatrixpotential mit dem Mittagsblattwasserpotential korreliert wurde. Über die Veränderung des Si-Gehaltes der Blätter konnte die Bestandestranspiration, und damit die Wasserverfügbarkeit...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
07.08.2002 
Dateigröße:
957492 bytes 
Seiten:
81 
Letzte Änderung:
27.06.2005