Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Die Wirkung des Sinusknoten-Inhibitors Ivabradin auf die Schrittmacherkanäle HCN1, HCN2 und HCN4 
Übersetzter Titel:
The effect of the sinu-atrial node inhibiting Ivabradine on the pacemaker channels HCN1, HCN2 and HCN4 
Jahr:
2006 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Stieber, Juliane (Dr. med.); Hofmann, Franz (Univ.-Prof. Dr.) 
Gutachter:
Vierling, Wolfgang (apl. Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
HCN; HCN Kanal; Ivabradin; Schrittmacherkanal 
Übersetzte Stichworte:
HCN; HCN channel; Ivabradine; pacemaker channel 
Kurzfassung:
Ivabradin ist eine neu zugelassene Substanz aus der bradykarden Wirkstoffgruppe, die im Rahmen dieser Dissertation untersucht wurde. Mit Hilfe der Patch-clamp Methode wurde die Wirkung dieses Pharmakons auf Ionenströme durch HCN Kanäle gemessen, wodurch die blockierende Wirkung des Ivabradins auf diese kardialen Schrittmacherkanäle erstmals nachgewiesen werden konnte. Die hierbei erstellten Dosis-Wirkungskurven zeigten, dass Ivabradin keine besondere Affinität zu einer der drei untersuchten HCN...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Ivabradin is a newly accredited substance from the group of bradycardic agents, which was analysed in the context of this work. With help of the patch-clamp method, the effect of this pharmaceutical on ionic currents through HCN channels was studied, whereby the blocking effect of Ivabradine on these cardiac pacemaker channels could be shown for the first time. The obtained dose-response characteristics of Ivabradine do not show any preference for one of the investigated ion channel subtypes (HC...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der Technischen Universität München 
Mündliche Prüfung:
09.11.2006 
Dateigröße:
4885975 bytes 
Seiten:
70 
Letzte Änderung:
08.12.2006