Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Immunhistochemische Klassifizierung einer partiellen neuroendokrinen Differenzierung des Adenokarzinoms des Magens 
Übersetzter Titel:
Immunhistochemical classification of a partially neuroendocrine differentiation of the adenocarcinoma of the stomach 
Jahr:
2003 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Vogelsang, H. (Dr.) 
Gutachter:
Lehr, L. (apl. Prof. Dr. Dr.); Siewert, Jörg Rüdiger (Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Adenokarzinom; Magen; neuroendokrin 
Übersetzte Stichworte:
adenocarcinoma; stomach; neuroendocrine 
Kurzfassung:
In gering differenzierten Adenokarzinomen des Magens konnte in nahezu 50% der Tumoren eine maximal 5%ige Subpopulation von Tumorzellen mit neuroendokriner Differenzierung nachgewiesen werden. Diese zeigte keine Korrelation zum histologischen Typ nach Lauren, Tumorlokalisation oder -stadium. Bei tendentiell schlechterer Prognose der marker-negativen Tumoren ergab sich kein signifikanter prognostischer Unterschied zwischen marker-positiven und marker-negativen Tumoren. 
Übersetzte Kurzfassung:
Of poorly differentiated adenocarcinomas of the stomach almost 50% of the tumors had a maximum of 5% subpopulation of tumor cells with neuroendocrine differentiation. Those tumors showed no correlation to the histologic type of Lauren, localisation and stadium of the tumor. The neuroendocrine negative tumors tend to have a worse outcome but there was no significant difference in the outcome of neuroendocrine positive or negative tumors. 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
14.07.2003 
Dateigröße:
1988446 bytes 
Seiten:
65 
Letzte Änderung:
27.06.2005