Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
PET Studie zur zentralen Bewegungskontrolle 
Originaluntertitel:
Darstellung automatisierter Fingerbewegungssequenzen steigender Komplexität 
Übersetzter Titel:
PET study on central movement control 
Übersetzter Untertitel:
Mental imagery of automated movement sequences 
Jahr:
2003 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Conrad, B. (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Conrad, B. (Prof. Dr.); Senekowitsch- Schmidtke, R. (Prof. Dr. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
Die Imagination von Bewegungen stellt ein probates Mittel dar, um mit funktioneller Bildgebung zentral steuernde Prozesse darzustellen und die Repräsentation exekutiver Vorgänge aussen vor zu lassen. Wir untersuchten die Imagination sequentieller Bewegungen bei sechs Probanden mittels PET anhand einer automatisierten Fingerbewegungs- Aufgabe. Wir zeigten eine Beteiligung des primärmotorischen Kortex bei reiner Bewegungsimagination. Zudem stützen unsere Ergebnisse die Hypothese einer aufgabenspez...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Functional imaging of movement imagery has the potential to demonstrate central control mechanisms without representing executive processes. We used PET to investigate the imagination of sequential movements in six probands using an automated finger-movement task. We demonstrated involvement of the primary motor cortex in pure movement imagination. Further our results point towards a functional subdivision of the premotor cortex, in which rostral parts mainly seem to have control function. 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
14.01.2003 
Dateigröße:
859718 bytes 
Seiten:
68 
Letzte Änderung:
27.06.2005