Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Extent of Early ST-Segment Elevation Resolution Correlates with Myocardial Salvage Assessed by Tc 99m Sestamibi Scintigraphy in Patients with Acute Myocardial Infarction after Mechanical or Thrombolytic Reperfusion Therapy 
Übersetzter Titel:
Korrelation der ST-Segment-Regression mit dem myokardialem Salvage mit Tc 99m Sestamibi Szintigraphie bei Patienten mit akutem Myokardinfarkt 
Jahr:
2003 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Schmitt, C. (apl. Prof. Dr.) 
Gutachter:
Kastrati, Adnan (Prof. Dr.); Senekowitsch-Schmidtke, R. (Univ.-Prof. Dr. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
electrocardiograph; myocardial infarction; scintigraphy; stents; thrombolysis 
Übersetzte Stichworte:
Elektrokardiographie; Myokardinfarkt; Szintigraphie; Stents; Thrombolyse 
Kurzfassung:
This study prospectively included 243 patients with acute myocardial infarction. The patients were randomized to receive either primary coronary stenting (n=122) or thrombolysis (n=121). The extent of ST-segment resolution correlated significantly with Myocardial-Salvage-Index (MSI=proportion of myocardial salvaged, p=0.008), final infarction size (p<0.001) and 6-month mortality (p=0.03). In patients with complete, partial and no ST-segment resolution, MSI was 0.54 +/- 0.32, 0.39 +/- 0.36 und 0.33 +/- 0.60, respectively (p<0.001); 6-month mortality was 2.4%, 6.2% and 12.8%, respectively (p=0.03). In conclusion, extent of early ST-Segment resolution in surface ECG correlates with myocardial salvage in patients with AMI after reperfusion therapy. 
Übersetzte Kurzfassung:
Die vorliegende prospektive Studie an 243 Patienten mit akutem Myokardinfarkt (AMI). Die Patienten wurden im Rahmen der Akuttherapie entweder einer primären Koronarintervention mit Stenting (n=122) oder einer Thrombolysetherapie (n=121) unterzogen. Das Ausmaß der ST-Segment-Regression korrelierte signifikant mit dem Myocardial-Salvage-Index (MSI=relativer Anteil an gerettetem Myokard, p=0,008), der endgültigen Infarktgröße (p<0,001) und der 6-Monats-Mortalität (p=0,03). Bei Patienten mit kompletter, partieller oder nicht messbarer ST-Segment-Regression betrug der MSI 0,54 +/- 0,32, 0,39 +/- 0,36 und 0,33 +/- 0,60 (p<0,001); Die 6-Monats-Mortalität betrug 2,4%, 6,2% and 12,8% (p=0,03). Nach einer Reperfusionstherapie bei Patienten mit AMI korreliert das Ausmaß der frühen ST-Segment-Regression im Oberflächen-EKG mit dem MSI. 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
26.03.2003 
Dateigröße:
939000 bytes 
Seiten:
90 
Letzte Änderung:
27.06.2005