Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Kurz- und Langzeitergebnisse nach ureterorenoskopischer Therapie bei Urolithiasis 
Übersetzter Titel:
Short- and longterm results after ureterorenoscopic therapy of urolithiasis 
Jahr:
2002 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Hertel, E. (Priv.Doz.) 
Gutachter:
Neumeier, Dieter (Prof. Dr.); Hartung, R. (Univ.-Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Kurzfassung:
Wir erhoben retrospektiv die Daten von 203 Patienten, die sich im Zeitraum von 1991 bis 1995 227 Ureterorenoskopien unterzogen. Die durchschnittliche Steingröße betrug 38qmm. Die Steine waren zu 65% im distalen Ureter, zu 11% im mittleren, zu 16% im proximalen Ureter und zu 6% intrarenal lokalisiert. Alle Ureterorenoskopien wurden mit einem rigiden 9.8charr. Ureterorenoskop durchgeführt. Anästhesie wurde in 87% durch intravenöse Analgosedation, in 12.5% durch Intubationsnarkose und in 0.5% durch...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
We retrospectively evaluated records of 203 patients who underwent 227 ureterorenoscopies in the period from 1991 till 1995. Average stone size was 38qmm. 65% of calculi were localized in the distal ureter, 11% in the middle, 16% in the proximal ureter and 6% intrarenal. All ureterorenoscopies were done with a 9.8F rigid ureterorenoscope. Anaesthesia was reached in 87% by intravenous analgesia, in 12.5% by general anaesthesia and in 0.5% by epidural anaesthesia. Over all primary success rate was...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
20.02.2002 
Dateigröße:
1071183 bytes 
Seiten:
46 
Letzte Änderung:
27.06.2005