Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Zur Wohlgestelltheit des Gurson-Modells 
Übersetzter Titel:
On the Wellposedness of the Gurson Model 
Jahr:
2006 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Mathematik 
Betreuer:
Brokate, Martin (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Gwinner, Joachim. G. (Prof. Dr.); Kunze, Markus (Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MAT Mathematik; MTA Technische Mechanik, Technische Thermodynamik, Technische Akustik; PHY Physik 
Stichworte:
Gurson-Modell; Hohlraumwachstum; Sweeping-Prozess; Quasi-Variationsungleichungen 
Übersetzte Stichworte:
Gurson Model; Void Growth; Sweeping Process; Quasi-Variational Inequalities 
Schlagworte (SWD):
Elastoplastizität; Stoffgesetz; Korrekt gestelltes Problem; Variationsungleichung 
TU-Systematik:
PHY 200d; MTA 009d; MAT 492d 
Kurzfassung:
In dieser Arbeit wird das Hohlraumwachstumsmodell von Gurson auf seine Wohlgestelltheit hin untersucht. Das Modell lässt sich durch einen sogenannten zustandsabhängigen Sweeping-Prozess beschreiben.
Wir zeigen, dass für geeignet eingeschränkte Startwerte der Gesamtverzerrung und des anfänglichen Hohlraumanteils lokal eindeutige Lösungen dieses Sweeping-Prozesses existieren, die Lipschitz-stetig von den Anfangswerten abhängen.
Der Existenz- und Eindeutigkeitsbeweis benutzt eine Variante des Ban...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
We proof that under certain assumptions the Gurson Model for void growth is well posed. This model can be described by a so called state dependent sweeping process.
We show that for suitable restricted initial values of the strain and the fraction of void locally unique solutions of this sweeping process exist which depend Lipschitz continuous on the data.
The proof of existence and uniqueness uses the Banach fixpoint theorem. 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der Technischen Universität München 
Mündliche Prüfung:
27.01.2006 
Dateigröße:
413838 bytes 
Seiten:
94 
Letzte Änderung:
18.07.2007