Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Development of an implant to treat gastro-oesophageal reflux disease 
Übersetzter Titel:
Entwicklung eines Implantats zur Behandlung der gastroösophagealen Reflux-Krankheit 
Jahr:
2004 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Maschinenwesen 
Betreuer:
Wintermantel, Erich (Prof. Dr. Dr. habil.) 
Gutachter:
Stichlmair, Johann (Prof. Dr. habil.); Feussner, Hubertus A. E. J. (Prof. Dr. habil.) 
Format:
Text 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
FEI Feinwerktechnik, Medizintechnik, Technische Optik, Reprographietechnik; MED Medizin; WER Werkstoffwissenschaften 
Stichworte:
GORD; Implant; sterilisation; gamma sterilisation; enzymatic degradation; MDA; methyl dianiline; porous; foaming process; injection moulding; hot pressing; biocompatible 
Übersetzte Stichworte:
GÖRD; porös; Sterilization; gamma Sterilization; Spritzgussmaschine; Heisspresse; MDA; Abbau; enzymatischer Abbau; biokompatibilität 
Schlagworte (SWD):
Gastroösophagealer Reflux; Implantat; Polyurethane; Poröser Stoff 
TU-Systematik:
MEd 430d; FEI 340d; WER 640d 
Kurzfassung:
This study introduces a new method for producing a ring shaped polymer implant, which is to be placed around the oesophagus and passively support the sphincter. This support should reduce the amount of gastric juices in the oesophagus for patients with reflux and hence heal the oesophagitis. Previously, such implants were applied, but failed due to migration along the oesophagus. The idea was to produce an implant with a porous structure, in which tissue could attach to and grow into. This would...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
In dieser Studie wurde eine neue Methode zur Produktion von ringförmigen Implantaten entwickelt. Dieses Implantat soll Patienten, die an der gastroösophagealen Reflux-Krankheit der Speiseröhre leiden, in einem minimal-invasiven Eingriff um die Speiseröhre gelegt werden, um damit passiv den Speiseröhren-Schließmuskel zu unterstützen. Die Menge der Magensäfte in der Speiseröhre soll damit verringert werden und die Reflux-Krankheit könnte geheilt werden. Frühere Implantate, die ebenfalls um die Spe...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
07.10.2004 
Dateigröße:
11117488 bytes 
Seiten:
151 
Letzte Änderung:
17.07.2007