Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Hochgeschwindigkeitseinschläge auf teildurchlässige Oberflächen 
Übersetzter Titel:
Hypervelocity impacts on partly pervious surfaces 
Jahr:
2003 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Maschinenwesen 
Betreuer:
Igenbergs, Eduard (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Peukert, Wolfgang (Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MAS Maschinenbau 
Stichworte:
Hochgeschwindigkeitseinschlag; Staub im Weltraum; Weltraummüll; Massenspektrometrie 
Übersetzte Stichworte:
hypervelocity impact; dust; space debris; mass spectrometry 
Schlagworte (SWD):
Staubdetektor; Flugzeitmassenspektrometer; Weltraum 
Kurzfassung:
Der Hochgeschwindigkeitseinschlag wird allgemein zur Detektion von Staubteilchen im Weltall benutzt. Durch die Verwendung eines speziellen Mikrohonigwabentargets aus Gold ist es möglich, einerseits massenspektrometrische Untersuchungen und andererseits eine Massen- und Geschwindigkeitsbestimmung des einfallenden Teilchens durchzuführen. 
Übersetzte Kurzfassung:
Hypervelocity impacts are generally used for the detection of small dust particles in space. Using a microhoneycomb structure of gold makes it possible to perform on the one hand mass-spectrometric analysis and on the other hand measurements of mass and velocity of the particles. 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
21.02.2003 
Dateigröße:
4530892 bytes 
Seiten:
138 
Letzte Änderung:
16.07.2007