Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Methodology for System Partitioning of Chip-Level Multiprocessor Systems 
Übersetzter Titel:
Methodik zur Systempartitionierung von Chip-Level-Multiprozessoren-Systeme 
Jahr:
2006 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik 
Betreuer:
Herkersdorf, Andreas (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Herkersdorf, Andreas (Prof. Dr.); Gazsi, Lajos (Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
ELT Elektrotechnik 
Stichworte:
HW/SW-Codesign; Partitioning; Conditional Process Graphs; Mapping & Scheduling; Binding; LookAhead; Clustering 
Übersetzte Stichworte:
HW/SW-Codesign; Partitionierung; Conditional Process Graphs; Mapping & Scheduling; Bindung; LookAhead; Clustering 
Kurzfassung:
In this thesis, constructive heursitics based on List Scheduling are developed for the HW/SW partitioning of process graphs which also permit the consideration of control dependencies necessary for the processing for the treatment of data communication protocols. Events which lie ahead in the schedule are used for an increase of efficency, since internal communication in complex architectures is increasingly recognized as a important factor for efficiency. Based on synthetically produced process...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
In der Arbeit werden auf List Scheduling basierende konstruktive Heuristiken zur HW/SW-Partitionierung von Prozessgraphen entwicklt, die auch die Berücksichtigung von Kontrollabhängigkeiten erlauben, wie sie in Anwendungen zur Bearbeitung von Datenkommunikationsprotokollen vorkommen. In der Zukunft liegende Ereignisse werden dabei für die Steigerung der Leistungsvermögens der Verfahren verwendet, da die interne Kommunikation in komplexen Architekturen vermehrt als ein maßgeblicher Faktor für die...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der Technischen Universität München 
Mündliche Prüfung:
18.07.2006 
Dateigröße:
2544115 bytes 
Seiten:
154 
Letzte Änderung:
26.06.2007