Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Ein robustes Fahrdynamik-Regelungskonzept für die Kippvermeidung von Kraftfahrzeugen 
Übersetzter Titel:
A robust vehicle dynamics control concept for rollover avoidance 
Jahr:
2002 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik 
Betreuer:
Ackermann, Jürgen (Prof. Dr. Dr. habil.) 
Gutachter:
Ackermann, Jürgen (Prof. Dr. Dr. habil.); Schmidt, Günther (Prof. Dr. Dr. E.h.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MSR Meßtechnik, Steuerungs- und Regelungstechnik, Automation; VER Technik der Verkehrsmittel 
Stichworte:
Fahrdynamikregelung; Kippvermeidung; Aktive Lenkung; Robuste Regelung; Hunendlich; Parameterraumverfahren; Grenzzyklenvermeidung; Wankdynamik; Fahrdynamik-Modelle; Mensch-Maschine-System 
Übersetzte Stichworte:
vehicle dynamics control; rollover avoidance; active steering; robust control; Hinfinity; parameter space approach; limit cycle avoidance; roll dynamics; vehicle dynamics models; man machine systems; MMS 
Schlagworte (SWD):
Kraftfahrzeug; Fahrdynamik; Regelungssystem; Lenkverhalten; Bremsverhalten 
TU-Systematik:
VER 027d; VER 096d; MSR 980d 
Kurzfassung:
Fahrerunterstützungssysteme basierend auf aktiven Stelleingriffen in die Lenkung haben ein großes Potenzial für die Verbesserung von Fahrsicherheit und Fahrkomfort. In der vorliegenden Arbeit wird ein robustes Fahrdynamik-Regelungskonzept für die Kippvermeidung von Kraftfahrzeugen mit hoher Schwerpunktlage vorgestellt, mit dem zwei Ziele verfolgt werden: Die Bedämpfung der Wankdynamik durch kontinuierlich betriebene Lenkregelung und die Vermeidung von Überschlagunfällen bei gleichzeitiger Spurha...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Driver support systems based on active steering have a great potential in improving driving safety and comfort. In this dissertation a robust vehicle dynamics control concept for rollover avoidance of vehicles with an elevated center of gravity is introduced aiming at two goals. The first goal is to improve the roll damping by continuous operation steering control while the second one is to avoid vehicle rollover with simultaneous lane keeping in critical situations. The design of the underlying...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
06.03.2002 
Dateigröße:
3457756 bytes 
Seiten:
173 
Letzte Änderung:
19.06.2007