Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Geometrische Locking-Effekte bei Finiten Elementen und ein allgemeines Konzept zu ihrer Vermeidung 
Übersetzter Titel:
Geometric Locking Phenomena of Finite Elements and a Uniform Concept for their Elimination 
Jahr:
2004 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen 
Betreuer:
Bletzinger, Kai-Uwe (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Bletzinger, Kai-Uwe (Prof. Dr.); Schweizerhof, Karl (Prof. Dr.) 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
BAU Bauingenieurwesen, Vermessungswesen 
Stichworte:
Finite-Elemente-Technologie; Locking; Versteifung; Locking-Phänomene; Lockingeffekte; künstliche Versteifung; Querschub-Locking; Schub-Locking; Membran-Locking; Dicken-Locking; Poisson-Locking; Trapezoidal Locking; Dickenlocking bei gekrümmten Elementen; Volumetrisches Locking; Netzverzerrungsempfindlichkeit; DSG-Methode; Discrete-Strain-Gap; Schubklaffung; diskrete Schubklaffung; stabilisierte DSG-Elemente; erweiterte Verzerrungen; angenommene Verzerrungen; ANS; EAS; Schalenelement; Plattenelem...    »
 
Übersetzte Stichworte:
finite element technology; locking; transverse shear locking; shear locking; membrane locking; trapezoidal locking; curvature thickness locking; volumetric locking; poisson locking; mesh distortion sensitivity; dsg method; discrete strain gap; stabilized DSG elements; enhanced strain; eas; assumed strain; ans; shell finite element; shell element; plate element; beam element; 5 parameter model; 7 parameter model; continuum based shell; solid shell; degeneration concept; Reissner/Mindlin shell and...    »
 
Schlagworte (SWD):
Modenkopplung; Schalenelement 
TU-Systematik:
BAU 154d 
Kurzfassung:
In dieser Arbeit wird eine systematische Analyse der Locking-Effekte bei Finiten Elementen sowie der Methoden zu ihrer Vermeidung gegeben. Mit der Discrete-Strain-Gap-Methode wird ein universelles Konzept zur Elimination geometrischer Locking-Phänomene vorgestellt. Herausragendes Merkmal dieser Formulierung ist die einheitliche Behandlung aller geometrischen Versteifungsphänomene sowie ihre Anwendbarkeit auf beliebige Elementtypen unabhängig von deren Polynomordnung und ohne die Wahl von Kolloka...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
This thesis presents a systematic analysis of locking phenomena in the context of finite elements and methods for their elimination. The Discrete Strain Gap method (DSG) represents a universal concept for the elimination of geometric locking effects. Exceptional characteristic of this formulation is the uniform treatment of all kinds of geometric locking effects. It is applicable to elements of arbitrary shape and order without the determination of collocation points. Comparison with established...    »
 
Veröffentlichung:
Universitätsbibliothek der TU München 
Mündliche Prüfung:
07.10.2004 
Dateigröße:
3632084 bytes 
Seiten:
170 
Letzte Änderung:
04.06.2007