Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Eignung des Becher-Säverfahrens für den Anbau mit organischem und synthetischem Mulch 
Informationen zum Autor:
Bei Interesse an dieser Arbeit zur ausschließlich wissenschaftlichen Nutzung wenden Sie sich bitte an den Lehrstuhl 
Homepage des Autors:
Jahr:
1983 
Dokumenttyp:
Diplomarbeit 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Universität:
Technische Universität München 
Publikationsort:
Freising-Weihenstephan 
Betreuer:
Obering. Dr.-Ing. K.-H. Kromer 
Gutachter:
Prof. Dr. H.-L. Wenner 
Format:
Text 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
LAN Landbauwissenschaft 
Schlagworte (Landtechnik):
Säverfahren; Sätechnik; Mulchsaat 
Kurzfassung:
Für die Eignung einer Maschine für ein bestimmtes Verfahren ist die Arbeitsqualität sehr entscheidend, also in diesem Fall die Ablagegenauigkeit des Saatgutes. Ablagegenauigkeit: Es zeigte sich, daß die Ablagegenauigkeit ohne vorherige Bodenbearbeitung und ohne vorauslaufender Scheibe mit etwa 42 v.H. der aufgelaufenen Pflanzen im Sollabstand 16.5 cm ± 50 v.H. den Anforderungen einer exakten Kornablage bei weitem nicht entspricht. Selbst bei den anderen drei Versuchsvarianten lagen nur zwei Dr...    »
 
Herkunft (Landtechnik):
Lehrstuhl für Landtechnik / Archiv 
Dateigröße:
21947811 bytes 
Seiten:
85 
Letzte Änderung:
16.04.2018