Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Einsatzmöglichkeiten und Bewertung der Kalttränke in der Kälberaufzucht 
Informationen zum Autor:
Bei Interesse an dieser Arbeit wenden Sie sich bitte an den Lehrstuhl 
Homepage des Autors:
Jahr:
1979 
Dokumenttyp:
Diplomarbeit 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Universität:
Technische Universität München 
Publikationsort:
Freising-Weihenstephan 
Betreuer:
Dr. H. Pirkelmann 
Gutachter:
Prof. Dr. H.-L. Wenner 
Format:
PDF 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
LAN Landbauwissenschaft 
Schlagworte (Landtechnik):
Tierproduktionsverfahren; Kalb; Kälberaufzucht; Futtermittel; Fütterungstechnik; Tränkeautomat 
Kurzfassung:
Die vorliegende Arbeit befaßt sich mit der Kälberaufzucht nach dem Kalttränkeverfahren. Dieses ist charakterisiert durch die ad libitum Verabreichung einer Tränke, deren Temperatur der Stalltemperatur entspricht und mit Ameisensäure als Konservierungsmittel im voraus für drei Tage zubereitet werden kann. Die niedrige Temperatur in Verbindung mit dem Säurezusatz verringert die pro Mahlzeit aufgenommene Tränkemenge. Dies führt trotz ad libitum Fütterung zur häufigeren Aufnahme kleinerer Tränkepo...    »
 
Herkunft (Landtechnik):
Lehrstuhl für Landtechnik / Archiv 
Dateigröße:
3206090 bytes 
Seiten:
71 
Letzte Änderung:
21.05.2017