Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Zusammenhang zwischen Impfungen in der Kindheit und Inselautoimmunität bei Kindern mit erhöhtem Typ 1 Diabetesrisiko 
Übersetzter Titel:
Relationship between vaccinations in childhood and islet autoimmunity in children with high risk for type 1 diabetes 
Jahr:
2018 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Ziegler, Anette-Gabriele (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Ziegler, Anette-Gabriele (Prof. Dr.); Schmid, Roland M. (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Typ 1 Diabetes mellitus, Impfungen 
Übersetzte Stichworte:
Type 1 diabetes, vaccinations 
TU-Systematik:
MED 441d; MED 563d 
Kurzfassung:
Impfungen stehen unter dem Verdacht an der Pathogenese des Typ 1 Diabetes beteiligt zu sein. Ziel der vorliegenden Arbeit war es, einen möglichen Zusammenhang zwischen Impfungen in der frühen Kindheit und dem Auftreten von Inselautoimmunität anhand der BABYDIAB- und der BABYDIÄT-Studie zu untersuchen. Frühe Impfungen gegen FSME und Meningokokken waren mit einem erhöhten Risiko für die Entstehung von Inselautoimmunität assoziiert. Außerdem zeigte sich, dass Kinder, die später Autoantikörper entwi...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Vaccinations seem to influence in the pathogenesis of type 1 diabetes. The aim of the study was to investigate the relation between vaccinations in early childhood and the development of islet autoimmunity in the BABYDIAB- and BABYDIET-study. Early vaccinations against tick-borne encephalitis (TBE) and meningococcal were associated with an increased risk of islet autoimmunity. Furthermore children who developed autoantibodies were less often vaccinated against diphtheria, tetanus, pertussis, pol...    »
 
Mündliche Prüfung:
28.02.2018 
Dateigröße:
1380015 bytes 
Seiten:
101 
Letzte Änderung:
10.04.2018