Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Prognostische Bedeutung zirkulierender Tumorzellen bei Patienten mit kastrationsrefraktärem Prostatakarzinom unter Docetaxeltherapie 
Übersetzter Titel:
Prognostic significance of circulating tumor cells in castration-resistant prostate cancer patients treated with docetaxel chemotherapy 
Jahr:
2017 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Retz, Margitta (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Retz, Margitta (Prof. Dr.); Gschwend, Jürgen E. (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
Stichworte:
Prostatakarzinom, kastrationsrefraktäres Prostatakarzinom, Docetaxel, zirkulierende Tumorzellen, CTC 
Übersetzte Stichworte:
prostate cancer, castration-resistant prostate cancer, docetaxel, circulating tumor cells, CTCs 
TU-Systematik:
MED 500d 
Kurzfassung:
Patienten mit einem fortgeschrittenen Prostatakarzinom im kastrationsrefraktären Stadium, die die standardisierte Chemotherapie mit Docetaxel erhalten, müssen bisher zur Feststellung eines Therapieansprechens, mit den etablierten Stagingmethoden, eine Verzögerung von 12-16 Wochen in Kauf nehmen. In dieser prospektiven Untersuchung wird gezeigt, dass sich zirkulierende Tumorzellen, welche mittels einer einfachen Blutentnahme bestimmt werden können, als früher und sensitiver Stagingparameter eigne...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Patients with castration-resistant prostate cancer who are undergoing chemotherapy with docetaxel, have to accept a delay in the prediction of remission or progression of 12-16 weeks using the established staging methods. In comparison with the current approaches, circulating tumor cells, which can be detected by a simple blood draw, seem to be an early and sensitive staging parameter for survival and treatment response and may provide additional information toward treatment decisions. 
Mündliche Prüfung:
12.12.2017 
Dateigröße:
1400719 bytes 
Seiten:
104 
Letzte Änderung:
22.01.2018