Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Häufigkeit und Prädiktoren der mikrovaskulären Obstruktion bei Patienten mit Nicht-ST-Hebungsinfarkt 
Übersetzter Titel:
Microvascular obstruction in patients with non-ST-elevation myocardial infarction: a contrast-enhanced cardiac magnetic resonance study 
Jahr:
2017 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Kastrati, Adnan (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Kastrati, Adnan (Prof. Dr.); Laugwitz, Karl-Ludwig (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
TU-Systematik:
MED 410d 
Kurzfassung:
Ziel der vorliegenden Arbeit war es die Häufigkeit und Prädiktoren einer möglichen mikrovaskulären Obstruktion bei Patienten mit Nicht-ST-Hebungsinfarkt (NSTEMI) zu erfassen. An der Studie nahmen 190 Patienten mit einem NSTEMI teil. Diese erhielten innerhalb von 24 Stunden nach Klinikaufnahme eine Koronarangiographie und eine perkutane Koronarintervention. Die Bildgebung mit kardinaler Magnetresonanztomographie (CMR) erfolgte im Mittel 4,1 Tage nach der Angiographie. Bei 13.8% der NSTEMI-Patient...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
The aim of the study was to assess the frequency and predictive factors of microvascular obstruction (MVO) in patients with non-ST-segment elevation myocardial infarction (NSTEMI). 190 consecutive patients with NSTEMI were included. The patients underwent coronary angiography, percutaneous coronary intervention (PCI) within 24 hours after admission and cardiac magnetic resonance (CMR) imaging after a median of 4.1 days after angiography. In patients with NSTEMI undergoing early PCI, the MVO defi...    »
 
Mündliche Prüfung:
21.02.2017 
Dateigröße:
895371 bytes 
Seiten:
50 
Letzte Änderung:
19.04.2017