Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Intravitreale Therapie retinaler Venenverschlüsse – Triamcinolon und Bevacizumab im Vergleich 
Übersetzter Titel:
Intravitreal therapy of retinal vein occlusions – triamcinolone versus bevacizumab 
Jahr:
2017 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät für Medizin 
Betreuer:
Lohmann, Chris-Patrick (Prof. Dr. Dr.) 
Gutachter:
Lohmann, Chris-Patrick (Prof. Dr. Dr.); Maier, Mathias M. (Prof. Dr.) 
Sprache:
de 
Fachgebiet:
MED Medizin 
TU-Systematik:
MED 630d 
Kurzfassung:
Ziel dieser Studie ist der Vergleich der Wirksamkeit von intravitrealem Triamcinolon und Bevacizumab in der Behandlung von Makulaödemen bei Patienten mit retinalen Venenverschlüssen. Die vorliegende retrospektive Studie veranschaulicht die kurzfristige Wirksamkeit beider Medikamente auf die zentrale Netzhautdicke. Die gemessene Reduktion der zentralen Netzhautdicke korreliert jedoch nicht mit einem signifikanten Visusgewinn. 
Übersetzte Kurzfassung:
The purpose of this study is to compare the efficacy of intravitreal triamcinolone versus bevacizumab in the treatment of macular edema caused by retinal vein occlusion. The present retrospective study demonstrates the short-term efficacy of both treatments concerning central macular thickness. However, this reduction of macular edema does not correlate with a significant gain of visual acuity. 
Mündliche Prüfung:
13.09.2017 
Dateigröße:
8223500 bytes 
Seiten:
167 
Letzte Änderung:
26.10.2017