Benutzer: Gast  Login
Originaltitel:
Murine susceptibility to intestinal inflammation by in utero exposure to maternal inflammation and maternal obesity 
Übersetzter Titel:
Murine Anfälligkeit für intestinale Entzündung durch in utero Exposition gegenüber maternaler Entzündung und maternaler Adipositas 
Jahr:
2016 
Dokumenttyp:
Dissertation 
Institution:
Fakultät Wissenschaftszentrum Weihenstephan 
Betreuer:
Haller, Dirk (Prof. Dr.) 
Gutachter:
Haller, Dirk (Prof. Dr.); Klingenspor, Martin (Prof. Dr.) 
Sprache:
en 
Fachgebiet:
BIO Biowissenschaften; MED Medizin 
Stichworte:
Inflammatory bowel diseases, maternal inflammation, maternal obesity 
Übersetzte Stichworte:
Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen, maternale Entzündung, maternale Adipositas 
TU-Systematik:
OEK 161d 
Kurzfassung:
Early exposure to maternal stimuli (inflammation and obesity) is a potential risk factor for the pathogenesis of inflammatory bowel disease. This murine study shows, that epithelial programming of the fetal gut, which is hardly influenced by both maternal stimuli is not a determining factor for the development of postnatal inflammation. However, early life exposure to maternal obesity accelerated the onset of genetically-driven ileitis, whereas early life exposure to maternal inflammation attenu...    »
 
Übersetzte Kurzfassung:
Frühe Exposition gegenüber maternalen Reizen (Entzündung oder Adipositas) sind potentielle Risikofaktoren für die Pathogenese chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen. Diese Mausstudie zeigt, dass das Transkriptom des fötalen Darmepithels durch maternale Stimuli (Entzündung/Adipositas) kaum beeinflusst wird und dass dies keinen Einfluss auf die postnatale Entwicklung einer Darmentzündung hat. Während maternale Adipositas das Auftreten einer genetisch-getriebenen Ileitis in Nachkommen beschleunig...    »
 
Mündliche Prüfung:
23.03.2016 
Dateigröße:
4276733 bytes 
Seiten:
114 
Letzte Änderung:
29.04.2016